Große und kleine Entdecker unterwegs in der Natur

by Kramss
Große und kleine Entdecker unterwegs in der Natur

Am 05. Juni war es wieder soweit – die Schüler des Biologie eA Kurses und ihr Fachlehrer Herr Dr. Möller trafen sich mit Kindern der Grundschule Wandersleben und des Kindergartens aus Gamstädt zum alljährlichen GEO-Tag der Artenvielfalt. Dabei handelt es sich um das größte Feldforschungsprojekt Europas. Über 10.000 große und kleine Forscher tragen Informationen zusammen, um zu erforschen wie sich unsere Artenvielfalt entwickelt.

Groß und Klein fanden schnell in Gruppen zusammen und starteten ihre Entdeckungstour im Zinsendorfpark. Wie jedes Jahr war es ihre Aufgabe, so viele Arten wie möglich zu finden, gemeinsam zu bestimmen und eine Liste zu mit allen Arten zu erstellen. Mit Fangnetzen, Lupen und Bestimmungsbüchern ausgestattet, durchstreiften die Schüler das Gelände. Voller Elan suchten die Kinder im Gebüsch, im hohen Gras oder an Bäumen nach Insekten, Würmern oder Vögeln. Besonders bunte Käfer hatten es den Kleinen angetan. Die „Großen“ unterstützten sie bei der Suche oder halfen ihnen, das gefangene Tier oder die gepflückte Pflanze sorgfältig zu bestimmen.

Am Ende des Tages strahlte nicht nur die Sonne, sondern auch die Augen der Kinder. Auf die Frage, ob es ihnen denn Spaß gemacht hätte, bekamen alle Beteiligten ein eindeutiges „Jaaa!“.

Gerne forschen wir wieder mit ihnen zusammen und freuen uns schon auf das nächste Mal.

Helene Lüdtke, 20/2