Seminarfach

Seminarfach

Der Unterricht im Seminarfach findet in den Klassenstufen 10, 11 und 12 statt.

In der 10. Klasse werden in einer Wochenstunde im gesamten Schuljahr die theoretischen Grundlagen für den Aufbau sowie das Verfassen einer wissenschaftlichen Arbeit vermittelt und an praktischen Beispielen geübt.

Zu Beginn der Klassenstufe 11 erfolgt die Bildung der Seminarfachgruppen, welche aus drei bis fünf Schülern bestehen. Diese erstellen im Verlauf der Klasse 11 eine eigenständige wissenschaftliche Arbeit zu einem selbstgewählten Thema. Unterstützung erhalten die Schülergruppen durch den jeweiligen Fachbetreuer, der durch die Schüler selbst ausgewählt wird, und einen Seminarfachlehrer der Schule.

Die Arbeit in der Klassenstufe 12 ist gekennzeichnet durch die Vorbereitung und Durchführung der Verteidigung der Arbeit.

Die Gesamtbewertung für das Seminarfach erfolgt nach Abschluss des Kolloquiums im Schulhalbjahr 12/2.

Grundlage für die Bewertung ist die individuelle Leistung der Schüler.

Dabei unterliegen der Prozess der Erstellung der Arbeit und die Vorbereitung des Kolloquiums, die Seminarfacharbeit selbst und das Kolloquium jeweils einer gesonderten Bewertung. Aus den drei Einzelergebnissen wird die Gesamtnote ermittelt.

 

Terminliche Übersicht:

Klasse 11

  • bis 3. Woche: Abgabe des fertiggestellten Exposes
  • bis 7. Woche: Abgabe des ausgefüllten Formblatts beim SF-Lehrer
  • bis zu den Weihnachtsferien: 1. Konsultation
  • bis zu den Osterferien: 2. Konsultation
  • im März: Seminarfachtag

Klasse 12

  • bis September: 3. Konsultation
  • am Donnerstag vor den Herbstferien: Abgabe der Seminarfacharbeit beim SF-Lehrer
  • in der Woche vor Weihnachten: Bekanntgabe der Ergebnisse der Seminarfacharbeit
  • in der Woche nach den Winterferien: Kolloquien

Beispiele für Seminarfacharbeiten